NAVIGATION

Tuareg Rally / Marokko Rallys: Corona Virus stoppt Events

6. Mar. 2020 I Autor: Hansy Schekahn I 1238 mal gelesen
Tuareg Rally / Marokko Rallys: Corona Virus stoppt Events
Nicht betroffen ist die grösste Offroad Rally in Marokko - die Marokko Desert Challenge. Andere haben Pech...

Der Corona-Virus wirkt sich neben Messen und anderen Grossveranstaltungen nun auch auf die ersten Offroad-Rallys aus. Der Staat Marokko hat aktuell alle Motorsport-Veranstaltungen im Land bis auf Weiteres untersagt - man hat simpel Angst vor einer grösseren Verbreitung des Corona-Virus. Zudem kommen grundsätzliche Einreiseverbote für einige Länder bzw. vorgeschriebene Quarantäne-Massnahmen, die den Ablauf einer Rally unmöglich machen würden.

Das Land Marokko untersagt aktuelle Rallys - Carta betroffen

Aktuell gibt es allerdings kaum Veranstaltungen in Marokko. So betrifft das Rally-Verbot die kleinere "Maroc Historic Rally" des Franzosen Yves Loubet, die eigentlich vom 23. bis 29. März hätte stattfinden sollen und nun auf den neuen Termin vom 01. bis 06. Juni verschoben wird. Eine Absage wurde auch der französischen Amateurrally "Carta Rally" erteilt, diese sollte vom 29. März bis 4. April stattfinden. Informationen verkündeten die Veranstalter ausschliesslich auf Facebook, einen neuen Termin gibt es noch nicht.





Aktuell nicht betroffen ist die Amateur-Offroad Rally "Morocco Desert Challenge", die vom 16. bis 25. April ausgetragen werden soll. Die Veranstalter äusserten sich zu dem Thema noch nicht. Während die Absage der kleineren Veranstaltungen nicht ins Gewicht fällt, wäre die Absage der "Morocco Desert Challenge" sowohl für Veranstalter als auch das Land ein Desaster - sie gilt nicht nur als die grösste Rally Marokkos, sondern auch als die grösste FIA-freie Offroad-Wüstenrally überhaupt.

Deutsch-organisierte Tuareg-Rally in Algerien verschiebt freiwillig

Eine schlechte Nachricht gibt es für die Fans der deutsch-organisierten "Tuareg-Rally" in Algerien. Zwar habe das Land die Rally nicht untersagt, aber die Veranstalter entschlossen sich freiwillig, die Rally zu verschieben. "Da aktuell die Lage noch sehr dynamisch ist, ist eine sichere Anreise und Durchführung der Veranstaltung zum jetzigen Zeitpunkt nicht möglich," heisst es auf der [ OFFIZIELLEN WEBSEITE ].



"Nach ausgiebiger Beratung mit dem deutschen Gesundheitsamt, den verantwortlichen Ärzten der Rallye sowie dem Organisationsteam der Rallye wurde im Konsens eine Verschiebung befürwortet." Einen neuen Termin habe man allerdings noch nicht, bereits gezahlte Nenngelder würden aber "automatisch voll umfänglich auf den neuen Termin übertragen".

hs/schekahn | Fotos: Alessio Corradini, RallyManiacs / Vermeij, Dacia France


 

WEITERE PASSENDE NACHRICHTEN ZUM ARTIKEL

Bezahlte Empfehlung | Anzeige



FIA CROSS COUNTRY WORLD CUP 2020


Bezahlte Empfehlung | Anzeige


VIDEO TIP AUS UNSEREM KINO



SERIEN & SPECIALS BEI JOHNTIM.DE


Bezahlte Empfehlung | Anzeige


Social Media und Kontakt

Facebook

social

Twitter

social

Youtube

video

Dailymotion

video

Newsletter

kontakt

E-Mail Box

kontakt


JOHNTIM.DE RALLYE RUECKBLICK


Bezahlte Empfehlung | Anzeige



Bezahlte Empfehlung | Anzeige