NAVIGATION

IAA 2021: München macht das Rennen als neuer IAA Standort

4. Mar. 2020 I Autor: Hagen Greifenthal I 1186 mal gelesen
IAA 2021: München macht das Rennen als neuer IAA Standort
Statt der Messetürme in Frankfurt dürften nun u.A. die BMW-Türme in München den Weg zur IAA weisen

Die Würfel sind gefallen: München wird der neue Austragungsort der Traditions-Automesse IAA, einst die grösste und wichtigste Automesse der Welt. Über Jahrzehnte galt Frankfurt / Main als feste Heimat für die Messe, ein desolates Messeergebnis im Jahr 2019, Demonstrationen und nicht zuletzt das unrühmliche Verhalten des Frankfurter Skandal-Bürgermeisters Peter Feldmann sorgten für das Aus in Frankfurt. In einer ersten Bewerbungsrunde hatten sich Stuttgart, Köln, Hannover, München, Hamburg und Berlin um die Messe beworben - Stuttgart und Köln flogen schnell raus, Hannover hat bereits die Nutzfahrzeuge-IAA, die restlichen Städte blieben im Rennen. Nun der Zuschlag für München.

Der Norden hat die Nutzfahrzeug-IAA, der Süden nun die Auto-IAA

Der Vorstand des VDA traf die Entscheidung auf einer Sitzung am Dienstag (03. März): "München hat sich damit gegenüber Berlin und Hamburg durchgesetzt," sagte VDA-Präsidentin Hildegard Müller. "Die drei Städte, die zuletzt in der engeren Wahl als Austragungsort waren, haben allesamt hoch ambitionierte und überzeugende Pläne vorgelegt, um die IAA gemeinsam mit dem VDA weiterzuentwickeln. Es war ein sehr enges Rennen, für das ich den Beteiligten herzlich danke."



Die IAA will sich von einer Automobil- zu einer Mobilitätsplattform weiterentwickeln. Sie soll – neben der Faszination Auto – Initialzündung dafür sein, das sich die austragende Stadt zu einer "Smart City" mit intelligenten Verkehrskonzepten und innovativer Vernetzung der Verkehrsträger entwickelt - nachhaltig und an den Bedürfnissen der Menschen ausgerichtet. München und die Konzeption der Stadt bieten dafür - und damit für den Neustart der IAA - nach Ansicht des VDA-Vorstandes die besten Voraussetzungen.



München habe laut VDA auch damit überzeugt, die Innenstadt und City-nahe, hochattraktive Plätze als Event Locations zur Bühne der IAA zu machen. Diese Locations sollen über eine Transfer-Route samt Vorrangspuren für umweltfreundliche Fahrzeuge mit dem modernen Messegelände verbunden werden. Der VDA wird die IAA damit – neben den Hallen – auf die Strassen, in die Stadt und somit direkt zu den Menschen bringen.

München will auf dem Weg zur Smart City eine wichtige Rolle spielen

Die Stadtverwaltung verfolgt bereits seit mehreren Jahren die Entwicklung zu einer "Smart-City" in nahezu allen Bereichen des täglichen Lebens, wobei ein Fokus auf nachhaltigen Mobilitätslösungen liegt. Die bayerische Landeshauptstadt verfügt über eine ausserordentlich gute Verkehrsinfrastruktur und Anbindung an globale Ziele sowie über ausgeprägte Kompetenz bei der Organisation von Grossveranstaltungen. Die "IAA Nutzfahrzeuge", die alle zwei Jahre im Wechsel mit der Pkw-IAA stattfindet, wird weiter am bewährten Standort Hannover bleiben.

hs/greifenthal/botterschulte | Fotos: Messe München, Pixabay (Michael Siebert, Flyupmike)


 

WEITERE PASSENDE NACHRICHTEN ZUM ARTIKEL

Bezahlte Empfehlung | Anzeige



FIA CROSS COUNTRY WORLD CUP 2020


Bezahlte Empfehlung | Anzeige


VIDEO TIP AUS UNSEREM KINO



SERIEN & SPECIALS BEI JOHNTIM.DE


Bezahlte Empfehlung | Anzeige


Social Media und Kontakt

Facebook

social

Twitter

social

Youtube

video

Dailymotion

video

Newsletter

kontakt

E-Mail Box

kontakt


JOHNTIM.DE RALLYE RUECKBLICK


Bezahlte Empfehlung | Anzeige



Bezahlte Empfehlung | Anzeige